Kein Wickert-TV bei RTL

Der ehemalige „Tagesthemen“-Moderator Uli Wickert kommt mit seiner Produktionsfirma UWP bei der Vergabe der so genannten Drittanbieter-Sendezeit bei RTL nicht zum Zuge. Die zuständiche Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hat sich entschieden, den Vertrag mit dem bisherigen Lizenz-Inhaber Alexander Kluge und seiner Firma DCTP zu verlängern. Das bestätigte ein NLM-Sprecher gegenüber Meedia. Damit bleiben „stern TV“ und „Spiegel TV“ wie gehabt bei RTL im Programm.

Anzeige

Nur miten in der Nacht gibt es kleine Änderungen. Auf dem Sendeplatz montags um 0.30 Uhr weicht Alexander Kluges schräges Fernseh-Feuilleton „Primetime“ 16 mal im Jahr Sendungen von Focus TV und Süddeutsche TV. Beide Anbieter dürfen je achtmal den Sendeplatz mit eigenen Produktionen belegen. Welche Formate den Nacht-Guckern konkret gezeigt werden, darüber müssen sich die Produzenten freilich noch mit RTL auseinandersetzen. Auf dem Sendeplatz mittwochs um 22.15 Uhr läuft wie gehabt Günther Jauch mit „stern TV“ und sonntags um 22.15 Uhr bleibt „Spiegel TV“ an seinem Platz.

Keine Änderungen auch bei der zweiten Sendeschiene für Drittanbieter, die montags um 23.30 Uhr läuft. Hier darf weiter der Kölner Anbieter AZ Media seine Formate platzieren. Für diese Schiene hatte sich Wickert mit seiner Produktionsfirma UWP aber auch nicht beworben.
Die Drittanbieter-Lizenzen werden vergeben, um für mehr Vielfalt im deutschen TV-Programm zu sorgen. In diesem Zusammenhang wurde schon oft kritisiert, dass der Zuschlag seit mehreren Jahren immer an Alexander Kluge geht. Laut der NLM wurden die Bewerber jedoch unabhängig geprüft und rein inhaltliche Gründe hätten den Ausschlag für die neuerliche Vergabe der Lizenz an Kluge gegeben. Mit anderen Worten: Das Angebot von Uli Wickert war der NLM nicht gut genug. Die Kontrollbehörde KEK hat auch schon ihre Zustimmung zu dem Entschluss der NLM signalisiert. Die Entscheidung muss noch offiziell kommuniziert werden, was aber als reine Formsache gilt. Außer Nachteulen muss also niemand seine TV-Gewohnheiten umstellen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige