Jacobs vereint Kaffeetrinker auf dem Sofa

Der Kaffeehersteller Jacobs Krönung schlägt einen neuen Weg in der Kundenansprache ein: Die groß angelegte Kampagne "Initiative für das gute Gespräch" soll die Konsumenten, in erster Linie Frauen, emotional erreichen, berichtet "Horizont". Das Unternehmen stellt die Verbindung Kaffee und zwischenmenschliche Kommunikation in den Vordergrund. Mehr miteinander reden dank Jacobs, so lautet die Botschaft. Dafür tourt unter anderem ein "Gesprächs-Sofa" durch deutsche Städte.

Anzeige

Die Aktion basiert auf einer repräsentativen Umfrage von Forsa für Jacobs-Hersteller Kraft Foods. Das Meinungsforschungsinstitut fand heraus: Für 85 Prozent der befragten Frauen wertet eine gute Unterhaltung den Tag auf. Eine tiefenpsychologische Analyse belegt zudem, dass es eine Verbindung zwischen Kaffee und guten Gesprächen gibt: Laut Forsa empfinden 60 Prozent der Frauen über 14 das Getränk in dem Zusammenhang als Bereicherung.
Die Kampagne schließt einige größere Aktionen ein: Ein Magazin mit dem Titel „Das gute Gespräch“ wird in einer Auflage von fünf Millionen Exemplaren erscheinen und von Mai bis Dezember reichweitenstarken, zielgruppenaffinen Titeln wie „Bunte“ , „Frau im Spiegel“ oder „Bild der Frau“ beigelegt. Darüber hinaus wird das Thema in einer Art Kolumne aufgegriffen: Alle 14 Tage  schildern verschiedene Personen hier ihre Erfahrungen mit dem Gespräch, Experten geben Tipps.
Schwerpunkt der Kampagne ist aber „Das Jacobs Krönung Gesprächs-Sofa“. Das grüne, von Star-Designer Philipp Starck entworfene Möbelstück wird in verschiedenen Städten aufgestellt und lädt die Zielgruppe ein, sich dort bei einer Tassee Kaffee zu treffen und zu unterhalten. Die Microsite www.initiative-fuer-das-gute-gespraech.de rundet die Kommunikation ab.
Entwickelt wurde die Kampagne von der Agentur JWT in Frankfurt. Für die Mediaplanung ist Mindshare, ebenfalls Frankfurt, verantwortlich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige