China: Hass-Video erregt Internet-Mob

Eine 21-jährige Frau ist in der Provinz Liaoning verhaftet worden, nachdem sie sich in einem Internet-Video beleidigend über die Opfer der Erdbebenkatastrophe von Sichuan geäußert. Damit hat sie eine China-weite Hasswelle ausgelöst, meldet die Internetseite "sina.com".

Anzeige

Aus Wut darüber, dass ihr Lieblings-Onlinespiel während der dreitägigen Staatstrauer nicht erreichbar war, schrieb Gao Qianhui „in China gibt es sowieso so viele Menschen“, bevor sie in gröbste Beleidigungen verfiel. Daraufhin formierte sich ein Internet-Mob, der den Tod der jungen Frau forderte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige