Anzeige

Spielfilme bescheren Vox Spitzenabend

Endlich mal wieder ein rundherum erfreulicher Abend für Vox: Die beiden Spielfilme "Wild Wild West" und "Alien - Die Wiedergeburt" kletterten bei den 14- bis 49-Jährigen auf tolle Marktanteile von 11,4% und 11,9%. Der Tagessieg ging aber wie donnerstags üblich an Heidi Klums "Germany's next Topmodel". Dort schauten 2,51 Mio. Werberelevante (23,0% MA) zu.

Anzeige

Hinter Heidis Modelcasting folgt auf den Rängen 2 bis 4 eine RTL-Armada aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „CSI“ und „Alarm für Cobra 11“, dahinter platzierte sich „Navy CIS“ mit guten Zahlen für Sat.1. Die beiden Vox-Filme liegen auf den guten Rängen 7 und 17. Andere Sender hatten am Donnerstag keine Chance auf eine vordere Platzierung, einzig RTL II findet sich mit „Law & Order: New York“ (14) und dem „Frauentausch“ (20) in der Tages-Top-20.

RTL: RTL erlitt am Nachmittag einen Rückschlag. Die neuen Formate „Natascha Zuraw“, „Mitten im Leben“ und „1 gegen 100“ fielen nach der leichten Aufwärtstendenz der vergangenen beiden Tage wieder deutlich zurück. „Natascha Zuraw“ landete bei miserablen 8,9%, „Mitten im Leben“ bei 10,7% und „1 gegen 100“ am neuen Tiefpunkt von 12,6%. Anschließend riss die Soap „Unter Uns“ den Marktanteil heraus und brachte ihn auf 21,9%, „Explosiv“, „Exclusiv“, „RTL aktuell“ und „Alles was zählt“ folgten mit soliden bis guten Werten. Erfolgreichste RTL-Sendung war „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 24,7%, mit den Prime-Time-Zahlen kann der Sender hingegen nicht zufrieden sein. „Alarm für Cobra 11“ und „CSI“ blieben bei unterdurchschnittlichen 14,7% hängen, „Bones“ fiel sogar auf 13,7%. Das Donnerstags-Gesamtergebnis für RTL lautet 15,3% – es gab schon bessere Tage für die Kölner.
ProSieben: Neben der starken Prime Time kann sich ProSieben auch über ein paar gute Nachmittagszahlen freuen. So erreichte „We are Family!“ 16,9%, „U20“ immerhin 14,4%, „Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job“ 15,9% und „Taff“ 16,1%. Nicht ganz so gut erging es diesmal den „Simpsons“, die mit 13,2% und 14,9% aber ebenfalls über die ProSieben-Normalwerte sprangen. In der Prime Time zog „Germany’s next Topmodel“ mit 2,51 Mio. Werberelevanten und einem Zielgruppen-Marktanteil von 23,0% wie erwähnt der gesamten Konkurrenz davon, „Das Model und der Freak“ stürzte anschließend auf 13,3% und „TV total“ fiel mit 11,0% sogar unter die Sender-Mittelwerte. Unter dem Streich bleiben für ProSieben am Donnerstag gute 13,8%.

Sat.1: Für Sat.1 begann der relevante Quotentag erneut mit der Marktführerschaft am Nachmittag: „Zwei bei Kallwass“ kam auf sehr gute 18,9%, „Richterin Barbara Salesch“, „Richter Alexander Hold“ und die erste „Niedrig und Kuhnt“-Episode katapultierten sich mit 21,0% bis 22,6% sogar über die 20%-Hürde. Zahlen von denen RTL am Nachmittag derzeit nur träumen kann. Ordentliche bis gute Quoten gab es anschließend auch für „Lenßen & Partner“ und „K 11“. „Das Sat.1-Magazin“ (9,4%), die „Sat.1 Nachrichten“ und „GSG 9“  (5,4%) versauten danach den Abend mit unschönen Zahlen. Erst die zweite „Navy CIS“-Folge brachte Sat.1 nach 22 Uhr mit 15,0% wieder in den grünen Bereich zurück. Mit dem Tagesmarktanteil von 12,0% kann der Sender trotz allem recht zufrieden sein – dem Nachmittagsprogramm sei Dank.

Vox: Gäbe es die Stunden vor 19 Uhr nicht, könnte Vox mit dem Donnerstag absolut zufrieden sein. Doch leider enttäuschte die Daytime erneut komplett. Alle Sendungen von den „Gilmore Girls“ um 11 Uhr bis zu „Wissenshunger“ um 18 Uhr blieben unter dem Senderdurchschnitt der vergangenen zwölf Monate (7,9%), erst „Das perfekte Dinner“ kletterte mit 12,2% um 19 Uhr über diesen Wert. Danach folgten „Unter Volldampf!“ mit 9,3% und die bereits angesprochenen Spielfilme „Wild Wild West“ und „Alien – Die Wiedergeburt“ mit starken zweistelligen Marktanteilen, die sie mit den Wiederholungen in der Nacht noch auf bis zu 17,4% ausbauten. Angesichts dieses starken Abends ist das Tages-Ergebnis von 9,4% ein sehr gutes für Vox.

Das Erste: Im Ersten sprangen diesmal immerhin vier Sendungen im jungen Üublikum über die 10%-Hürde: die Telenovela „Sturm der Liebe“ (12,7%), die Soaps „Verbotene Liebe“ (10,6%) und „Marienhof (19,9%), sowie „Schmidt & Pocher“ mit immerhin 10,1%, dem besten Wert seit vergangenem Dezember. Über den Sendernormalwerten landete auch die 20-Uhr-„Tagesschau“, knapp darunter „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ und das Magazin „Kontraste“.
ZDF: Im ZDF stand die Premiere der neuen Serie „Ihr Auftrag, Peter Castell“ im Mittelpunkt des Quotengeschehens. Mit 6,6% im jungen Publikum gab es dort einen soliden Marktanteil, der hauchdünn über den Normalwerten liegt. Der Nachmittag watr für die Mainzer zuvor einer zum vergessen, der restliche Abend dann auch. Einzig „Johannes B. Kerner“ mit dem „Gipfeltreffen der Comedy-Stars“ konnte mit starken 8,6% überzeugen. Der Tagesmarktanteil blieb im jungen Publikum dann wie so oft in den vergangenen Wochen wieder bei einer 5 vor dem Komma stecken: 5,6% sind mies.
RTL II: „One Piece“ entwickelt sich bei RTL II weiter zum absoluten Nachmittags-Hit. Die Anime-Serie erreichte diesmal 9,7%. Anschließend blieben „Naruto“ (9,0%) und „Takeshi’s Castle“ (8,2%) auf einem ähnlich hohen Niveau, hinter den mittelmäßigen Sitcoms „Immer wieder Jim“ und „Hör‘ mal, wer da hämmert“ folgte dann „Big Brother“ mit gewohnt guten 10,6%. „Law & Order: New York“ führt mit 8,5% die Prime Time an, der „Frauentausch“ und „Exklusiv: Die Reportage“ landeten ebenfalls über den RTL-II-Mittelwerten. Insgesamt ein mit 6,7% recht ordentlicher Tag für die Münchner.

kabel eins: Für kabel eins verlief der Donnerstag eher enttäuschend. Zwar erzielten die Prime-Time-Sendungen „Mein neues Leben“ und „K1 Magazin“ mit 6,2% und 6,9% ordentliche Werte, doch zuvor gab es vor allem Mittelmaß. Der Vorabend schwächelte mit „Das Fast-Food-Duell“ (3,6%) und „Quiz-Taxi“ (3,7%)  komplett. Der tagesmarktanteil lag mit 5,0% somit unter dem Soll.
Die kleineren Sender: Bei den kleinen überzeugte we an jedem Donnerstag „Upps! Die Pannenshow“ bei Super RTL. 600.000 Werberelevante hievten den Marktanteil der Sendung diesmal auf sehr starke 5,7% und damit auf mehr als das Doppelte der üblichen Super-RTL-Marktanteile. Erwähnenswert sind zudem die 2,7% der „Tatort“-Wiederholung im WDR Fernsehen, die 1,1% für den arte-Film „21 Gramm“ und die 2,0% für das DSF-Vorabend-Magazin „Bundesliga Aktuell“.

Das Gesamtpublikum: Insgesamt siegten die Öffentlich-Rechtlichen im Donnerstags-Quotenrennen. „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ schalteten im Ersten 4,75 Mio. ein, die neue ZDF-Serie „Ihr Auftrag, Peter Castell“ immerhin 4,21 Mio. Mit dem Marktanteil von 15,9% können die Mainzer absolut zufrieden sein, eine gelungene Premiere also für die Serie. Hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ folgt mit 3,40 Mio. Sehern dann das zuschauerstärkste Programm der Privatsender: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. In der Prime Time setzte sich wie im jungen Publikum „Germany’s next Topmodel“ gegen die provate Konkurrenz durch: 3,29 Mio. sahen insgesamt zu.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige