RTL vernichtet Mittwochs-Konkurrenz

Ein solches Bild gibt es selten in den Quotencharts: Auf den ersten sieben Plätzen findet sich nur ein einziger Sender - RTL. Neben "Raus aus den Schulden", "Die Super Nanny" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" landeten auch "stern TV", "Alles was zählt" und "Exclusiv" vor der Konkurrenz. Nur 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen das zuschauerstärkste Konkurrenzprogramm, die Vox-Serie "Criminal Intent". Für ProSieben und Sat.1 sah es in der Mittwochs-Prime-Time sehr bitter aus.

Anzeige

So erreichten „Clever“ und „Der Bulle von Tölz“ nur 0,95 Mio. buw. 1,00 Mio. werberelevante Zuschauer (Marktanteile: 9,3% und 10,0%), ProSiebens Serien-Trio „Unschuldig“, „Cold Case“ und „Emergency Room“ flimmerte ebenfalls nur bei 0,89 Mio., 1,10 Mio. und 0,85 Mio. 14- bis 49-Jährigen (Marktanteile: 8,6%, 9,7% und 9,4%). Im Vergleich zu den 2,91 Mio. Werberelevanten, die Tagessieger „Raus aus den Schulden“ einschalteten sind das Mini-Zahlen. Zufrieden sein kann das ZDF: „Aktenzeichen XY… ungelöst“ bleibt im jungen Publikum recht erfolgreich. Diesmal sahen 1,06 Mio. zu – ein für ZDF-Verhältnisse erfreulicher Marktanteil von 9,9%. Der ARD-Film „Meine fremde Tochter“ mit Götz George blieb bei den 14- bis 49-Jährigen hingegen bei unbefriedigenden Werten hängen: 6,3% mit 0,68 Mio. jungen Zuschauern. Die Mittwochs-Quoten in der Detail-Analyse:
RTL: Während „Natascha Zuraw“ und „Mitten im Leben“ mit 8,2% und 8,4% weiterhin im Quoten-Nichts verharren, kletterte Spielshow „1 gegen 100“ diesmal auf fast schon erfreuliche 14,7%. Vielleicht sollte RTL der Show auch nach dem wahrscheinlichen Aus der beiden anderen Sendungen im Spätsommer eine Chance geben – mit einem erfolgreicheren Vorprogramm dürfte „1 gegen 100“ durchaus eine Chance auf überdurchschnittliche Marktanteile haben. Der Rest des Tages lief für RTL dann wie oben erwähnt extrem gut: „Unter Uns“ landete bei guten 19,5% und von „Exclusiv“ bis „stern TV“ übertrumpften alle RTL-Programme die Konkurrenz. Die höchsten Marktanteile erreichten dabei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Raus aus den Schulden“ – jeweils 25,5%. In der Tageswertung führt RTL mit 18,2% und großem Vorsprung den Markt an.
ProSieben: Mit dem Programm zwischen 14 Uhr und 20.15 Uhr kann ProSieben absolut zufrieden sein. Von „We are Family!“ bis „Galileo“ gab es erfreuliche Zielgruppen-Marktanteile von 12,1% bis 16,2%. Am erfolgreichsten waren dabei „We are Family!“ (16,2%), „Die Simpsons“ (15,3%) und „Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job“ (14,9%). Ab 20.15 Uhr gab es dann aber durchweg Enttäuschungen. „Unschuldig“ mit Alexandra Neldel blieb mit 8,6% erneut bei unbefriedigenden Werten stecken, „Cold Case“ und „Emergency Room“ holten sich auch nur 9,7% und 9,4% und „TV total“ blieb mit 9,9% ebenfalls unter 10%. In der Mittwochs-Wertung führen ein guter Nachmittag und ein unguter Abend zu deutlich unterdurchschnittlichen 10,2%.
Sat.1: Exzellente Zahlen erkämpften sich am Sat.1-Nachmittag „Richter Alexander Hold“ und die 17-Uhr-Episode von „Niedrig und Kuhnt“. Die beiden Formate landeten bei 21,6% und 21,9% und brachten Sat.1 gemeinsam mit „Zwei bei Kallwass“ und „Richterin Barbara Salesch“ einen erneuten Nachmittags-Sieg. Gute Quoten gab es zudem für „Lenßen & Partner“ (16,2%), schlechte wieder für „Das Sat.1-Magazin“ (8,2%) und die „Sat.1 Nachrichten“ (5,1%). In der Prime Time enttäuschten „Clever“ mit 9,3% und „Der Bulle von Tölz“ trotz Erstausstrahlung mit 10,0%. Dank des äußerst starken Nachmittagsprogramms landete Sat.1 damit in der Tageswertung dennoch bei ordentlichen 11,8%.
Vox: Bei Vox steigerten sich die Marktanteile im Laufe des Nachmittags immer mehr. Von 4,6% für „Menschen, Tiere & Doktoren“ um 13 Uhr über befriedigende 7,7% für „Auf und davon“ um 16 Uhr bis zu guten 8,3% für den „Wissenshunger“ um 18 Uhr. Danach ging es dann über den Senderdurchschnitt. „Das perfekte Dinner“ erreichte 11,2%, „Unter Volldampf!“ 9,0%, „Criminal Intent“ 11,1% und „The Closer“ 9,5%. Diese vier Sendungen reichten aber nicht aus – insgesamt verharrte Vox am Mittwoch bei relativ mittelmäßigen 7,4%.
Das Erste: Im Ersten herrschte im jungen Publikum nach dem Länderspiel-beflügelten Dienstag nun wieder die Tristesse. Einzig dem „Sturm der Liebe“ gelang mit 12,6% ein zweistelliger Marktanteil bei den jungen Zuschauern, selbst „Verbotene Liebe“ (9,1%) und „Marienhof“ (8,9%) schafften das nicht. Um 20 Uhr gab es nur 7,6% für die „Tagesschau“, danach 6,3% für den Götz-George-Film „Meine fremde Tochter“ und 4,1% für „Hart aber fair“.
ZDF: Im ZDF ragten die angesprochenen 9,9% für „Aktenzeichen XY … ungelöst“ aus dem Quoten-Einerlei heraus, drumherum blieb aber alles eher unerfreulich. So schaffte zwischen 12 Uhr und 20.15 Uhr nur eine einzige Sendung, die Telenovela „Wege zum Glück“, einen auch nicht gerade tollen Zielgruppen-Marktanteil von 6,0%, alle anderen Programme blieben noch darunter. Nach „XY“ verharrte das „heute-journal“ immerhin noch bei 7,2%, „Abenteuer Wissen“ erzielte 7,8%. Dieser befriedigende Abend brachte den Sender immerhin noch auf 6,0% und damit weg von den absoluten Katastrophen-Marktanteilen mit einer 4 oder 5 vor dem Komma.
RTL II: Der einstige Erfolgstag Mittwoch ist für RTL II mittlerweile zu einem der schwächeren Tage geworden. Die ehemaligen Hits „Stargate“ und „Stargate: Atlantis“ haben im Laufe der Jahre ziemlich eingebüßt. Auch diesmal landeten sie mit 6,1% bis 6,6% nur im Mittelmaß. Zuvor hatten „Big Brother“ und die „RTL II News“ zwar 10,3% und 8,1% erkämpft, doch mit einem relativ schwachen Nachmittag blieben dem Sender am Mittwoch nur leicht unterdurchschnittliche 6,1%.
kabel eins: Auf einem grandiosen fünften Platz landete kabel eins am Mittwoch. Mit sehr guten 6,7% zeigte der Sender den Konkurrenten RTL II, ZDF und Das Erste nur die Rücklichter. Verantwortlich dafür waren vor allem die beiden großartigen Hollywood-Filme „American Beauty“ und „Die üblichen Verdächtigen“, die in der Prime Time 7,7% bzw. 7,3% errangen. Doch auch zuvor gab es zum Teil herausragende Marktanteile. „King of Queens“ und „Bill Cosby Show“ schafften am Morgen bis zu 11,0%, noch einmal „King of Queens“ um 15.35 Uhr 9,6% und „Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen“ um 16.45 Uhr 8,3%. Selbst das „Quiz-Taxi“ kletterte mit 4,6% über die Katastrophenwerte der vergangenen Tage.
Die kleineren Sender: Bei den kleinen gab es am Mittwoch nicht allzu viele große Quoten. Erwähnenswert sind einzig die 2,4% der „Tatort“-Wiederholung und die 2,8% für „Hitlers Leibwächter – Der letzte Zeuge“ im mdr Fernsehen, sowie die 1,7% für die Doku „Maradona, der Goldjunge“ bei arte.
Das Gesamtpublikum: Auch ingesamt gewann „Raus aus den Schulden“ das Quotenrennen. Mit 4,32 Mio. Zuschauern blieb das Staffelfinale aber nur knapp vor dem ARD-Film „Meine fremde Tochter“ (4,28 Mio.). Auch dahinter gab es keine RTL-Dominanz wie im jungen Publikum: Auf Platz 3 findet sich „Aktenzeichen XY … ungelöst“ mit 4,04 Mio. Sehern, auf der 4 die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 3,85 Mio. Dem „Bullen von Tölz“, ehemals ein Quotengarant mit weit über 5 Mio. Zuschauern blieb mit 2,71 Mio. Fans nur Platz 14.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige