RTL beendet „Natascha Zuraw“-Talk

Nach nur vier Wochen beendet RTL den werktäglichen Nachmittagstalk "Natascha Zuraw". Die im Vorfeld mit dem "Heißen Stuhl" verglichene Trash-Show enttäuschte vom ersten Tag an mit miserablen Einschaltquoten weit unter dem Senderdurchschnitt und brachte nicht den erhofften Aufschwung im Nachmittagsprogramm. Den 15-Uhr-Sendeplatz übernimmt jetzt "Mitten im Leben", das bisher um 16 Uhr ausgestrahlt wurde und damit ab dem kommenden Montag in Doppelfolgen läuft.

Anzeige

Nur 300.000 Werberelevante schalteten die bisherigen 17 „Natascha Zuraw“-Ausgaben ein – ein miserabler Zielgruppen-Marktanteil von 8,5 Prozent. Insgesamt sorgten 510.000 Zuschauer für 5,6 Prozent. Mit dem Aus für die Show will RTL nun die beiden anderen Neuheiten, „Mitten im Leben“ und „1 gegen 100“ retten.

Die beiden Formate waren ebenfalls am 5. Mai angelaufen und überzeugten bislang ebenfalls nicht. Einzig „1 gegen 100“ kam dem RTL-Senderdurchschnitt der vergangenen zwölf Monate (15,9 Prozent ab und zu halbwegs nahe. Der Sender geht aber davon aus, dass vor allem „Natascha Zuraw“ für die miesen Nachmittags-Quoten verantwortlich war und dass ab Montag ohne den Talk ein Aufschwung stattfinden wird. Sollte er aber nicht kommen, dürften auch „Mitten im Leben“ und „1 gegen 100“ spätestens im Herbst ausgetauscht werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige