Anzeige

ARD und ZDF dürfen alles, nur kein E-Papier

In die Diskussion zu den Grenzen der Internetaktivitäten von ARD und ZDF kommt Bewegung. Wie die FAZ berichtet, legt eine neue Formulierung zum Rundfunk-Änderungsstaatsvertrag nahe, dass die öffentlich-rechtlichen Sender weitgehend unbeschränkt Texte ins Internet stellen dürfen.

Anzeige
Anzeige

Diese Regelung gelte, sofern die Texte formal nicht dem E-Papier gleichen, das konkurrierende Print-Unternehmen zur Verbreitung ihrer Inhalte im Internet nutzen. Am morgigen Donnerstag befindet eine neue Beratungsrunde der Medienfachleute der Staatskanzleien über den Vorschlag.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*