Deutsche Top-Werber auf Löwenjagd

Bis Sonntag müssen sich die Kreativen noch gedulden. Dann findet die große Gala des 55. Cannes Lions International Advertising Festival statt, wo die wichtigsten Werbepreise vergeben werden. Deutsche Agenturen setzen insgesamt große Hoffnungen in die diesjährige Verleihung: Noch nie haben sie so viel Geld investiert, um in Cannes zu punkten. Allein die fünf aktivsten Agenturen haben zusammen mehr als eine halbe Million Euro ausgegeben, schreibt das Branchenblatt „W&V“.

Anzeige

Chancen rechnen sich die deutschen Werber vor allem in nicht-klassischen Disziplinen „Promo“, „Direct“ und „Cyber“ aus, in denen sie traditionell stark sind, heißt es dort weiter.  Favoriten gibt es aber auch in einigen klassischen Disziplinen: Nordpol könnte mit seinen crashenden Limousinen im Renault-Spot punkten, ebenso wie DDB mit seiner „Einparkhilfe“ für VW. Auch Jung von Matt und seine Kampagne für das Dortmunder Konzerthaus darf hoffen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige