BBDO spricht die türkische Gemeinde an

BBDO Sales hat eine eigene Unit für Ethno-Marketing gegründet. Ein Team aus türkischstämmigen Beratern und Kreativen soll gezielt Kampagnen für die türkische Zielgruppe entwerfen. Dafür sollen die Mentalität und der kulturelle Hintergrund der türkischen Haushalte berücksichtigt werden. Bisher wurden deutsche Kampagnen oft nur übernommen und übersetzt.

Anzeige

Zurzeit leben 2,8 Millionen Türken in Deutschland. Sie bilden die größte ethnische Gruppe, haben eine Kaufkraft von 18 Milliarden Euro – und gelten als Zielgruppe mit großem Markenbewusstsein, die von Unternehmen bisher weitgehend ignoriert oder über Klischees angesprochen wurde.  Das soll sich mit der neu gegründeten Unit ändern. Erste Aktionen sind bereits für Kunden aus dem Bankengewerbe entwickelt und umgesetzt. Bald wird BBDO Sales in Zusammenarbeit mit der Uni Istanbul eine Studie herausbringen, die das Konsumverhalten der türkischen Zielgruppe untersucht hat.
BBDO Sales ist der Spezialist für Absatzförderung und Channelmarketing innerhalb der BBDO-Gruppe. Leiter der Unit sind Frank Niemeyer, Geschäftsführer von BBDO Sales, und Yasemin Akalay. Die Marketing-Kommunikationswirtin kennt sich mit dem interkulturellen Marketing aus – zuletzt hat sie E-Plus beim Aufbau eines speziell für Türken entwickelten Mobilfunkangebots unterstützt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige