3G iPhone schon Ende Juni?

Laut dem Apple-Blog des US-Wirtschaftsmagazins „Fortune“ könnte die neue Version des Multimedia-Handys bereits ab 27. Juni zu haben sein. Anhaltspunkte: weltweit schrumpfende Lagerbestände des ersten Modells - schon öfter hat Apple kurz vor Einführung neuer Produkte seine Lager geräumt. Außerdem hat Apples US-Partner AT & T für diesen Zeitpunkt eine Urlaubssperre verhängt. "Der Launch des neuen Modells steht unmittelbar bevor", so der Analyst Gene Munster.

Anzeige

„Fortune“ bekam von Apple eine offizielle Bestätigung, dass Steve Jobs am 9. Juni die WWDC (Worldwide Developers Conference), eine jährliche Entwicklerkonferenz von Apple in San Francisco, mit einer Keynote eröffnen wird. Mehr Informationen rückte die PR-Abteilung von Apple nicht heraus. In Fachkreisen bezweifelt niemand, dass Jobs die Rede nutzt, um das neue, sogenannte 3G iPhone vorzustellen. Angeblich soll es UMTS-fähig sein, eine glänzende Rückseite haben und etwa 2,5 Millimeter dünner sein als die erste Generation.

Von der Ankündigung bis zur Launch kann es dann nicht mehr lange dauern. Das Apple-Blog des Wirtschaftsmagazins „Fortune“  tippt ganz konkret auf den 27. Juni. Ein Indiz dafür sei ein kürzlich im Web aufgetauchten Memo des Apple-Partners AT & T, in dem das Unternehmen seine Mitarbeiter auffordert, zwischen dem 15. Juni und dem 12. Juli auf Urlaub zu verzichten.

Parallelen gab es bei dem Launch der ersten Generation im vergangenen Jahr.  Um dieselbe Zeit verschickte AT & T, der Netzbetreiber, der das iPhone exklusiv in den USA vertreibt, ein ähnliches Memo, das für die Zeit zwischen dem 15. Juni und dem 15. Juli eine Urlaubsperre verhängte. Die Firma wollte alle Hände frei haben für die Markteinführung des sehnlich erwarteten Kulthandys. Das Licht der Weltöffentlichkeit erblickte das erste iPhone dann am 29. Juni 2007.

Endgültige Gewissheit wird man erst haben, wenn Jobs das neue iPhone tatsächlich auf der WWDC präsentiert. Bis dahin wird sich die Fangemeinde noch gedulden müssen. Ein Trostpflaster: Den Countdown gibt es als Widget auf der US-Webseite von Apple zum Runterladen.  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige