Anzeige

Dommermuth geht gegen Freenet vor

Nächstes Gefecht um Freenet: Der Internet-Dienstleister United Internet geht gerichtlich gegen die Übernahme von Debitel durch Freenet vor. Dafür beantragte United Internet-Chef Dommermuth den Erlass einer Einstweiligen Verfügung, mit der die Ausgabe neuer Aktien verhindert werden soll. Freenet plant diesen Schritt, um die Übernahme von Debitel zu finanzieren.

Anzeige

Dommermuth befürchtet die Verwässerung seiner eigenen Aktien, wenn die neuen Aktien wie geplant an Großaktionär Permira gingen. Zeitgleich legte United Internet heute die Quartalszahlen vor. Der Internet-Dienstleister konnte einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von 83,2 Millionen Euro verbuchen – ein Plus von 31,2 Prozent.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige